Was tun im Trauerfall?

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, ist das eine schwierige emotionale Situation für die Angehörigen. In dieser Situation unterstützen wir Sie. Hier möchten wir Ihnen einige Tipps geben, wie Sie sich in einem Sterbefall zu Hause richtig verhalten:
Rufen Sie bitte Ihren Hausarzt oder die Notrufnummer 112 an. Der Arzt stellt die Todesbescheinigung aus. Halten Sie bitte den Personalausweis des Verstorbenen bereit. Bitte nehmen Sie dann Kontakt mit uns auf. Wir sind rund um die Uhr unter der Nummer 02371 – 79 79 84 für Sie erreichbar. Wir kümmern uns zuverlässig um alle anfallenden Formalitäten und Behördengänge.

Dafür benötigen wir folgende Dokumente im Original:

 

  • Ledige:
    Geburtsurkunde
  • Verheiratete:
    Heiratsurkunde, gegebenenfalls Geburtsurkunde
  • Geschiedene:
    Heiratsurkunde, rechtskräftiges Scheidungsurteil
  • Verwitwete:
    Heiratsurkunde, Sterbeurkunde des Partners

Bitte richten Sie außerdem folgende Unterlagen:

  • Personalausweis
  • Krankenversicherungskarte
  • Graburkunde (falls vorhanden)
  • Versicherungspolicen
  • Rentennummern
  • Unterlagen zur Bestattungsvorsorge (falls vorhanden)

Unsere Leistungen

Es ist ein schwerer Weg der Trauer, den Verlust eines geliebten Meschen zu verarbeiten. Wir können Ihnen diesen Weg nicht abnehmen, doch wir können Sie begleiten, an Ihrer Seite gehen – Ihnen den Rücken frei halten.

Unser Leistungsspektrum

  • Kompetente Beratung in unseren Räumlichkeiten oder gerne auch bei Ihnen zu Hause
  • Erledigung sämtlicher Formalitäten
  • Überführung der Verstorbenen im In- und Ausland
  • Eigener, liebevoll gestalteter Abschiedsraum
  • Ausrichtung von Erd-, Feuer-, See- und Baumbestattungen sowie anonymen Beisetzungen
  • Ausrichtung und Begleitung der Trauerfeier
  • Organisation des Trauermahls und Empfehlung von Räumlichkeiten
  • Unterstützung bei der Musik- und Blumenschmuckwahl und bei der Wahl des Trauerredners
  • Text- und Layout Gestaltung von Traueranzeigen und Danksagungen
  • Trauerbrief- und Kartendruck (auch am Wochenende)
  • Trauerbegleitung und Betreuung nach der Bestattung
  • Vermittlung von Hilfe bei der Grabpflege

    Bestattungsarten

    Erdbestattung

    Bei der Erdbestattung erfolgt die Beisetzung in einem Hartholz Sarg. Bestattungen werden je nach Friedhof und Friedhofssatzung als Wahl- oder Reihengräber an­geboten. Die Ruhezeit bei Einzel- oder Doppelgräbern beträgt mindestens 15 Jahre, in unserer Region oft 20 bis 35 Jahre. 

     

    Feuerbestattung

    Die Feuerbestattung ist in vielen Kulturen bekannt. Urnengräber kennt man in Mitteleuropa etwa seit der Bronzezeit.

    Die Trauerfeier findet in diesem Fall etwa zwei Wochen nach Eintritt des Todes statt. Neben den bekannten Beisetzungsmöglichkeiten in einem Grab bzw. einem Kolumbarium (Urnenwand) gibt es neben vielen anderen auch nachfolgende Alternativen.

     

    Seebestattungen

    Diese Art der Bestattung setzt eine Einäscherung vor­aus. Angehörige können bei der Beisetzung auf See teilnehmen. Bei der Seebestattung wird die Asche des Verstorbenen in einer wasserlöslichen Urne aus Zellulo­se, Sand oder Salzstein der See übergeben.

    Die Übergabe erfolgt in gesondert ausgewiesenen Gebieten in Nord- oder Ostsee, aber auf Wunsch auch auf allen Weltmeeren. Die Angehörigen erhalten eine Seekarte mit den nautischen Daten des Beisetzungsortes.

     

    Baumbestattungen

    Die Baumbestattung ist eine relativ neue Bestattungsart. Sie bietet naturverbundenen Menschen eine bislang nicht da gewesene Alternative. Die Asche wird im Wurzelbereich eines Baumes beigesetzt. Das kann ein eigens dafür neu gepflanzter Baum sein, oder auch ein bereits bestehender.

    Ruheforst® ist ein Unternehmen, das sich auf die Baumbestattung spezialisiert hat.

     

    Diamantbestattung

    Die sogenannte Diamantbestattung setzt ebenfalls die Einäscherung des Verstorbenen voraus. Die Entstehungsbedingungen für Edelsteine werden so nachgestellt, dass aus dem in der Asche enthaltenen Kohlenstoff ein einzigartiger Diamant entsteht, der auch als Schmuck getragen werden kann. Diese Bestattungsform bietet damit eine besondere Art der Trauerbewältigung. Die für die Schaffung des Diamanten nicht benötigte Asche kann wie bei der Feuerbestattung beigesetzt werden.

     

    Die Anonyme Bestattung

    Eine anonyme Bestattung kann eine Feuer- oder Erdbestattung sein. Die Beisetzung findet dann auf einem Gemeinschaftsgrabfeld (Urnengemeinschaftsanlage (UGA)) oder auf einem Rasengrab auf einem Friedhof statt. Das Grabfeld ist bekannt und wird vom Friedhofsträger gepflegt. Im Ausland kann die Asche auch ausgestreut werden, so zum Beispiel in Luxemburg oder auch in der Schweiz auf einer Almwiese oder in einen Bergbach.

     

    Die Urne mit nach Hause nehmen

    Nach gültigem Bestattungsrecht ist es nicht erlaubt, eine Urne zu Hause aufzubewahren oder dort zu bestatten. Der sogenannte Friedhofszwang verlangt eine Bestattung auf einem ausgewiesenen Friedhof.

    Im benachbarten Ausland (z. B. in den Niederlanden) gibt es diese Regelung so nicht. Hier dürfen Angehörige frei entscheiden, an welchem Ort die Asche ihrer Verstorbenen aufbewahrt werden soll.

        Gedenkschmuck

        Für viele Menschen dienen greifbare Erinnerungen als besondere Form der Trauerbewältigung.
        Individueller Gedenkschmuck kann dabei hilfreich sein. Zur Auswahl stehen verschiedene Produkte und Materialien.

        Gerne beraten wir Sie zu den Möglichkeiten.

        Trauerbegleitung

        Stationäre Hospize

        Hospiz Mutter Teresa
        Hagener Straße 121
        58642 Iserlohn Letmathe
        Tel.: 02374-54555
        Fax: 02374-54505
        www.maerkische-kliniken.de

        Kinderhospiz Balthasar
        Maria-Theresia-Str. 30 a
        57462 Olpe
        Tel.: 02761-926540
        Fax: 02761-926555
        www.kinderhospiz-balthasar.de
        kontakt@kinderhospiz-balthasar.de

         

        Trauer- und Sterbebegleitung

        Mobiler Kinder- und Familienhospizdienst „Zeit GESCHENK“

        Caritasverband Iserlohn, Hemer, Menden, Balve e.V.
        Johanna Schwarte
        Friedrich-Kaiser-Str. 28
        58638 Iserlohn
        Tel.: 02371-8186871
        Fax: 02371-818681

        Mobil: 0151-12582717
        j.schwarte@zeitgeschenk.org
        www.caritas-mk-nord.de

        Friedhöfe

        Auf dem Friedhof findet der Verstorbene seine letzte Ruhe. Für die Angehörigen ist es ein Ort der Trauer, des Abschieds, der Erinnerung, der Nähe und der Hoffnung.

        Bei Ihrer Entscheidung zu diesem besonderen Ort beraten wir Sie ausführlich und informieren Sie über die Besonderheiten der genannten Friedhöfe in unserer Umgebung. Sollte es Ihr Wunsch sein, kümmern wir uns selbstverständlich auch um die Bestattung auf einem anderen Friedhof in Deutschland oder weltweit.

        ↓ Zum öffnen der Friedhofsliste bitte das Symbol wählen.

        Tel. 02371 - 79 79 84
        Tel. 02374 - 97 40 85
        info@bertelt-bestattungen.de
        www.bertelt-bestattungen.de

        Bertelt e. K. Bestattungen
        Ortlohnstr. 35
        58638 Iserlohn